Selbsthilfegruppe für Betroffene mit       Erkrankungen der Schilddrüse

 

 

Erkrankungen der Schilddrüse sind keine Seltenheit.

 

So klein das Organ Schilddrüse auch sein mag, so groß ist doch sein Einfluss auf den Körper. Die dort produzierten Hormone beeinflussen nicht nur organische Vorgänge wie Herz, Kreislauf, Verdauung oder Wachstum, sondern aktivieren auch den Stoffwechsel der Nervenzellen und die Gehirntätigkeit. Somit hat die Schilddrüse auch einen erheblichen Einfluss auf die Psyche und das seelische Gleichgewicht des Menschen.

Oft entstehen Probleme in der Familie oder am Arbeitsplatz, mit denen der Betroffene überfordert ist und die dieser sehr oft nicht alleine lösen kann.

Dann wird der Kontakt zu anderen Betroffenen wichtig, um in Gesprächen miteinander Erfahrungen und Wissen auszutauschen und somit Ängste und Schwierigkeiten zu überwinden.

Gut informierte Patienten stärken ihr Selbstbewusstsein, übernehmen mehr Eigenverantwortung und erleichtern somit ihrem Arzt die Therapie. Denn nur wer Hintergründe kennt, wird ein neues Bewusstsein und eine größere Sensibilität für das lebenswichtige Organ entwickeln.

 

 

 

Corona-Info: Regeln für Selbsthilfegruppen-Treffen

Die NRW-Landesregierung hat eine neue Corona-Schutzverordnung Corona-Schutzverordnung des Landes NRW beschlossen. Weiterhin gilt: Die meisten Corona-Regeln sind weggefallen, es bleibt nur noch ein Basisschutz bestehen. Da sowohl die bisherigen 3G- und 2G+-Zugangsbeschränkungen als auch die allgemeine Maskenpflicht in Innenräumen entfallen, können sich Selbsthilfegruppen jetzt wieder unter den „normalen“, vor Corona üblichen, Bedingungen treffen.

Dabei ist jedoch zu beachten: Die Vermieter der Gruppenräume können mit Verweis auf ihr Hausrecht zusätzliche Auflagen machen, zum Beispiel auf das Tragen von Masken bestehen oder die Zahl der Teilnehmenden abhängig von der Raumgröße beschränken.

Da sich in Selbsthilfegruppen häufig Menschen mit Vorerkrankungen treffen, empfehlen wir – wie auch die Corona-Schutzverordnung hervorhebt – allen Selbsthilfegruppen in ihrem eigenen Interesse „die allgemeinen Verhaltensregeln zu Abstand, Hygiene und Masken (…) angemessen eigenverantwortlich und solidarisch“ zu beachten.

Quelle: Information wurde bereit gestellt von der Selbsthilfe-Kontaktstelle Bergisches Land 

 

 

 

 

 

 

Nächstes Treffen der Selbsthilfe, Mittwoch,

11. Januar 2023, kann statt finden.

In den gewohnten Räumlichkeiten

 

 

 

 

 

Der nächste Schilddrüsensprechtage in Leichlingen ist geplant, am Montag

den Mo. 5. Dezember 2022